Aktueller Kalender  
  Mitgliedschaft
  Jugendausschuss
  Tanzgarden
  Vorstand
  Links
  Kontakt/Impressum
  Datenschutz
  Satzung
  Gesellschaftsorden
  Home
  Gästebuch
  Reisetagebuch
  Presse 2018-2019
 
 
  Besucherzaehler  
 
 
 
 
Home  


Motto für die Session 2018/2019


 

Bericht der Polizeistation Jeck11 von Weyer:

Dreister Zepter Raub in der Bürgerhalle Weyer.

Spitzbübige Freude hatte das Dreigestirn aus Kommern auf dem Gemeinschaftsfrühschoppen der "Weyerer Blömche" am vergangenen Sonntag. Hatte Prinz Mary doch bemerkt, dass ihr Prinzenkollege Peter IV. aus Mechernich sein Zepter unbeaufsichtigt abgelegt hatte. Wie ein Dieb in der Nacht "hätt dat Mary dat Zepter gekläut". Wie auf dem Bild zu sehen, hatte das gesamte Dreigestirn viel Spass an dieser Eigentumsübertragung. Somit haben sich Bauer Mini und Jungfrau Nicole der Beihilfe zum Diebstahl in einem besonders schweren Fall < laut Aussage von Prinz Peter IV.> mit schuldig gemacht. Die Beteiligten haben keinerlei Reue und Zerknirschung ob des Deliktes der Eigentumsübertragung eines Zepters gezeigt. Das genaue Gegenteil war der Fall: Beweis- Foto der drei mit dem Korpusdelikti. Außerdem lag auch der Straftatbestand der Nötigung vor, da die Tollität aus Mechernich sein momentanes Eigentum nur durch den Freikauf in Form von Alkoholika zurück erstattet bekommen hat. Nach § 11 der närrischen Gesetze wird in Mechernich vor einem Narrengericht am Tulpen-Sonntag, 14:00 Uhr, diese Straftat verhandelt werden müssen. Die Aussage von Prinz Mary, wenn ich dat jewollt hät, hät ich och die Mötz un die Feddere klaue könne, trägt nicht gerade zu einer milderen Auslegung der hier vorgetragenen Anzeige bei.

Weyer, den 03. Februar 2019

Hauptkommisar T. Eulenspiegel

Leitender Ermittler


Gruppenfoto


 
 

 

Seitenanfang