Aktueller Kalender  
  Mitgliedschaft
  Jugendausschuss
  Tanzgarden
  Vorstand
  Links
  Kontakt/Impressum
  Datenschutz
  Gesellschaftsorden
  Sitemap
  Home
 
 
Pilgerfahrt nach Rom im Oktober 2015 und geplante Pilgerfahrt 2019

Rom –Pilgerfahrt 2019

Wir haben schon Pilgerfahrten für die Sankt Sebastianus Schützenbruderschaft in Kooperation mit der KG Greesberger Kommern realisiert. Nun planen wir, das sind Hans-Werner Willecke und Diethard Eichinger-Heß, eine Romfahrt für das Jahr 2019. Die Reise soll in der Zeit vom 12.-17. September 2019 stattfinden. Wir haben schon mehrere Gruppen nach Rom gebracht. Die jetzt geplante Fahrt ist dann unsere Vierte in 10 Jahren. Daran kann man erkennen, dass es uns wichtig ist, eine Reise für die Teilnehmer unsere Gruppe individuell und persönlich zusammen zu stellen. Wir wollen uns bewusst von professionellen Veranstaltern abheben. Wir legen Wert auf eine Mischung der Romfahrt aus einer Pilgerreise, das Näherbringen der geschichtlichen Bedeutung Roms für das Christentum, sowie von Kunst und Kultur der Ewigen Stadt.  Zu einem ersten Treffen mit Vorstellung des Programms laden wir alle interessierten zukünftigen Rom-Pilger für Freitag, den 08. Juni 2018, nach Kommern in unser Schützenhaus, Schützenweg ein. Beginn 20:00 Uhr.


Durch den Reisesegen von  Herrn Pastor Möller gestärkt, machten sich am 08.10.2015, 11 Mitglieder der KG Greesberger  zusammen mit 27 Mitpilgern auf eine 5-tägige Reise nach Rom.

Bestens organisiert und mit viel persönlichem Einsatz geplant worden, war die Reise von dem Beisitzer Hans-Werner Willecke und so kamen die Pilger planmäßig und gut gelaunt in Rom an. Dort wartete schon der Pressesprecher  Hans-Diethard Eichinger-Hess um den Pilgern seine Lieblingsstadt näher zu bringen. Mit seinem fundierten Wissen und interessanten Details zur Geschichte der ewigen Stadt machte er diese Pilgerreise auch zu einem kulturellen Genuss.

Das erste Highlight erwartete Alle in der der Basilika St.Paul vor den Mauern, in der Kardinal Woelcki gerade mit ca.3000 Messdienern aus der Diözese Köln die heilige Messe feierte. 

Vom Aventin aus hatten die Pilger danach einen atemberaubenden Ausblick auf die ewige Stadt, bevor es zum Kloster St. Maria Nuova und somit auch zum ersten gemeinsamen Abend ging. Bei gutem Essen und genügend Wein kam schnell eine ausgelassene Stimmung auf.   

Nach der Morgenandacht am nächsten Tag wurde dann Rom mit allen Sinnen entdeckt. Sehen, Fühlen, Riechen und Schmecken standen auf dem Programm, das unter anderem den Campo deFiori, Piazza Narvona, das Capitol, St. Clemente, den Lateran und Maria Maggiore umfasste. > mehr 

 
 

 

Seitenanfang